Schwarma gibt es in vielen Ländern: Israel, Ägypten, libanesisch, syrisch und auch türkische Art des Chicken Schawarma kann man einfach zuhause selber machen.

Schawarma-Rezept: Hähnchen-Schawarma einfach selber machen

Shawarma ist ein beliebtes Gericht in der arabisch-orientalischen Küche, das aus dünn geschnittenem Fleisch (in der Regel Huhn, Rind oder Lamm) besteht und am Spieß gegrillt wird, vergleichbar mit dem Döner-Kebab. Das Fleisch wird dann in dünne Scheiben geschnitten und mit Gemüse, Sauce und gelegentlich auch Hummus oder Tabouleh in einem Fladenbrot (Schawarma Rolle) oder als Tellergericht mit Pommes, Falafel oder Reis serviert (Schawarma Teller).

Als köstliches, traditionelles Streetfood ist Schawarma in vielen Teilen der Welt, insbesondere Libanon, Syrien, Israel, Ägypten, aber auch in Europa mit kleinen Unterschieden bei den Gewürzen und Beilagen verbreitet. Das folgende Hähnchen-Schawarma-Rezept ist einfach und kann zuhause schnell in der Pfanne zubereitet werden. Statt das Fleisch zu braten, empfehlen wir aber die Verwendung eines Hähnchen-Grillspießes für den Backofen.

Schwarma gibt es in vielen Ländern: Israel, Ägypten, libanesisch, syrisch und auch türkische Art des Chicken Schawarma kann man einfach zuhause selber machen.

Rezept für Chicken Schawarma (syrisch - libanesische Art)

Redaktion www.tuerkisch-rezepte.de
In der arabischen Welt wird Schawarma meistens mit Hähnchenfleisch zubereitet. Daher wird syrisches und libanesisches Schawarma einfach auch Chicken-Schawarma genannt. Weitere Tipps zur Zubereitung, Marinade und Herkunft der unterschiedlichen Schawarma-Gerichte finden Sie unter dem Schawarma-Rezept.
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Gesamtzeit 42 Minuten
Küche Rezepte mit Hähnchen
Portionen 2 Personen

Zutaten
  

  • 500 g Hähnchenbrust (für Chicken Schawarma)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zitrone
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 2 TL Koriander
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Kurkuma
  • 0,5 TL Chiliflocken
  • 2 Zwiebeln für die Marinade
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Libanesisches Fladenbrot zum Rollen
  • Tomaten, Gurken, Zwiebeln und Petersilie als Salatbeilage zum Servieren
  • Tahini als Sauce (oder Humus als Alternative) (im Unterschied zum Döner und Gyros wird Schawarma nicht mit Tzatziki oder Joghurt, sondern mit Tahin-Sauce, einem Sesammus, serviert)

Anleitungen
 

  • Das Hähnchenfleisch in dünne Scheiben schneiden.
  • Für die Schawarma-Marinade: Knoblauch zerhacken, Zwiebeln schälen und klein schneiden. Zusammen mit Zitronensaft, Olivenöl und den Gewürzen (Kreuzkümmel, Koriander, Paprikapulver, Kurkuma, Chili, Salz und Pfeffer) in einer Schüssel vermischen. Schawarma-Gewürze gibt es auch als Fertigmischung zum Marinieren in türkischen und arabischen Supermärkten.
  • Das Fleisch mit der Marinade bedecken und etwa 2-3 Stunden im Kühlschrank marinieren lassen.
  • Das marinierte Fleisch scheibenweise auf einen senkrechten Spieß stecken und im Ofen oder auf einem Grill grillen, bis es goldbraun und knusprig ist. Hähnchen- und Dönerspieße aus Edelstahl, inkl. Auffangschale, haben sich als sehr gute und einfache Lösung zum Grillen im Backofen bewährt. Alternativ können Sie das Fleisch in einer Pfanne mit etwas Öl kurz scharf anbraten und dann einige Minuten bei niedriger Temperatur garen lassen.
  • Im Backofen empfehlen wir eine Temperatur von 190 °C bei Umluft bzw. 220 °C bei Ober- und Unterhitze. Hat Ihr Ofen eine Grillfunktion, ist diese zu bevorzugen. Bevor Sie das Hähnchen in den Backofen geben, sollten Sie den Ofen vorheizen, damit das Fleisch nicht trocken wird.
  • Das gegrillte Schawarme-Fleisch vom Spieß nehmen und in dünne Scheiben schneiden.
  • Für Schawarma Rolle: Libanesisches Fladenbrot aufrollen, mit Tahin-Paste (oder alternativ mit Humus) bestreichen. Dann mit Tomaten, Gurken, Zwiebeln, Petersilie und dem gegrillten Hähnchenfleisch füllen und zusammenrollen. Wenn Sie kein arabisches Brot finden, können Sie in vielen Supermärkten auch Wraps oder Lavash kaufen und einen Schawarma Wrap rollen.
  • Für Schawarma Teller: Das Hähnchenfleisch neben leckeren Beilagen, wie Pommes, Falafel, Tabouleh oder Humus sowie Salat auf einem Teller anrichten und servieren.

Notizen

Tipps zur Zubereitung eines typischen Schawarma-Gerichts:

  • Achten Sie beim Umgang mit Hähnchen und Geflügel allgemein immer auf eine hygienische Umgebung.
  • Statt Hähnchen können Sie auch zartes Lamm- oder Kalbfleisch grillen. Rind ist weniger zu empfehlen, da das Fleisch länger braucht und Anfänger bei falscher Zubereitung festes und zähes Schawarmafleisch erhalten.
  • Schawarma lässt sich auch vegetarisch bzw. vegan zubereiten. Hauptzutat hierfür ist vegetarisches bzw. veganes Filet "Hähnchen-Art", das als Chicken-Fleischersatz aus Soja und Weizenprotein hergestellt wird.
  • Experimentieren Sie mit den Beilagen, um Ihren persönlichen Geschmack zu finden. Manche mögen Schawarma einfach mit gehackter Petersilie mit etwas Humus, wie es in Israel gerne angeboten wird. Original arabische Schawarma hingegen wird gerne mit Tabouleh serviert, vor allem syrisch und libanesische Rezepte.
  • Die Schawarma-Marinade gibt es auch als Fertigmischung zu kaufen. Im Unterschied zum Döner-Gewürz hat Schawarma ein intensiveres Aroma von Kreuzkümmel, typisch für die arabische Küche.

Herkunft von Schawarma: Von altägyptischer Tradition bis nach Israel

Die genaue Herkunft von Shawarma ist nicht bekannt. Es gibt diverse Spekulationen zum Ursprung dieses Gerichts. Von der ägyptischen Küche bis zur osmanischen Küche, wird je nach Region und Kultur Anspruch auf das Original-Rezept erhoben. Doch ob Ägypten oder Libanon, Syrien und Israel: Fast überall wird das beliebte Streetfood auf die gleiche Art zubereitet.
Das Fleisch muss lange mariniert werden und anschließend werden die Fleischscheiben gegrillt. Insgesamt ist also mit Wartezeit zu rechnen, wenn man Schawarma selber machen möchte. Während Sie darauf warten, dass das köstliche Gericht gut mariniert und gegrillt wird, können Sie die Zeit nutzen, um die ägyptische Mythologie in einem Spiel wie Book of Dead Casino spielerisch kennenzulernen. Bei solchen Slots werden die Symbole gedreht. Und nichts anderes heißt Schawarma: Umdrehen bzw. wenden (arabisch شاورما , hebräisch שווארמה, türkisch çevirme). In Ägypten wird Shawarma als "Shawerma" bezeichnet und häufiger mit Lammfleisch zubereitet, statt Hähnchen.
Altägyptische Überlieferungen oder Quellen zu Shawarma gibt nicht. Die typisch ägyptische Küche mit traditionellen Gerichten, die Sie vielleicht aus dem Urlaub kennen, reichen bis in die pharaonische Zeit zurück und werden heute noch auf Straßenmärkten angeboten. Dazu gehören Ful Medames (gekochte Bohnen), Koshari (eine Art Eintopf aus Reis, Linsen und Nudeln) und Ta'amiya (eine Art frittierte Falafel aus Kichererbsen).
Stand in Kairo mit ägyptischem Brot: Seit den Pharaonen und Pyramiden wird in Ägypten und im arabischen Raum traditionelles Fladenbrot zu den Gerichten gereicht. Ganz ohne Automaten und nur mit Handarbeit.
Stand in Kairo mit ägyptischem Brot: Seit den Pharaonen und Pyramiden wird in Ägypten und im arabischen Raum traditionelles Fladenbrot zu den Gerichten gereicht.
Der Nahe Osten, insbesondere Syrien, Libanon und Israel werden eher als Herkunftsland vermutet. Die kulinarische Vielfalt und Kultur in dieser Region hat aber viele Übereinstimmungen und Gemeinsamkeiten. Trotz der zahlreichen religiösen Konflikte und Kriege, gibt es beim Thema Essen eine gemeinsame Vorliebe für Zutaten wie Kichererbsen, Sesam, Petersilie, intensive Gewürze wie Koriander, Kreuzkümmel und Kurkuma sowie die ähnlichen Zubereitungsarten von Fleischgerichten. Essen und Esskultur bringt viele Menschen also zusammen, wie wir schon in diesem Artikel über Integration beschrieben haben.

Was ist der Unterschied zwischen Schawarma und Döner Kebab?

Rein optisch scheinen Döner und Schawarma das gleiche Gericht zu bezeichnen, also gegrilltes Fleisch, das am Spieß "gedreht" wird. Der Geschmack und Nachgeschmack fällt jedoch unterschiedlich aus und man kann bei einer Blindverkostung oder auch schon am Geruch sofort erkennen, ob es sich um den türkischen Döner oder einem arabischen Schawarma handelt. Der Hauptunterschied zwischen den beiden Fleischgerichten liegt in der Marinade und den verwendeten Gewürzen. Aber auch Sauce und Beilagen unterscheiden sich:
Döner Kebab ist ein türkisches Gericht und wird traditionell mit Lamm- oder Rindfleisch zubereitet. Das Fleisch wird als Dönerspieß gegrillt und dann in dünne Scheiben geschnitten und in einem Fladenbrot mit Salat, Tomaten, Zwiebeln und einer scharfen Paprika-Sauce serviert. Aber auch mit Hähnchenfleisch lässt sich ein saftiger Döner zubereiten. In Deutschland ist der Hähnchen Döner sehr beliebt. Joghurtsaucen mit Knoblauch (Tzatziki) oder auch Cocktailsaucen sind weit verbreitet.
Shawarma ist in vielen Ländern des Nahen Ostens und des östlichen Mittelmeerraums Zuhause, vor allem in der arabischen Küche. Es wird oft mit Hähnchen-, Rind- oder Lammfleisch zubereitet und mit Gemüse und Humus oder Tahini sowie Tabouleh serviert. Im Gegensatz zu Döner wird Shawarma nicht in einer Fladenbrottasche, sondern in einer Rolle in libanesischem Brot serviert. Schawarma mit Falafel, Halloumi (gegrillter halbfester Käse) und Reis oder Pommes gibt es aber auch als Tellergericht (Schawarma Teller) in libanesischen und syrischen Restaurants.
Ein weiterer wesentlicher Unterschied zwischen Döner und Shawarma liegt in den Gewürzen und der Marinade. Die türkische Version des Döner Kebab verwendet wenig Kreuzkümmel, aber viel Paprika, während Shawarma-Gewürz oft mit einer Mischung aus typisch arabischen Gewürzen wie Kreuzkümmel, Paprika, Zimt und Koriander gewürzt und mariniert wird. Insgesamt riecht das Schawarmafleisch deutlich intensiver und hat auch länger einen Nachgeschmack, was auf Koriander und Kreuzkümmel als dominierendes Schawarma-Gewürz zurückzuführen ist.

Bilder:
  • https://unsplash.com/de/@bycindys
  • https://unsplash.com/de/@juanfernino

Du willst leckere türkische Gerichte authentisch kochen?
➔ Hier findest Du eine gute Auswahl an Kochbüchern mit den besten Rezepten der türkischen Küche.

1 Meinung zu “Schawarma-Rezept: Hähnchen-Schawarma einfach selber machen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept bewerten