Ramazan pidesi – Rezept für türkisches Fladenbrot

Ramazan pidesi Tarifi: türkisches Fladenbrot - Rezept auf Deutsch
Ramazan pidesi Tarifi: türkisches Fladenbrot – Rezept auf Deutsch

Das türkische Fladenbrot, Ramazan pidesi, wird in der Türkei typischerweise nur während der Fastenzeit, im Ramadan (daher Ramazan Brot), verkauft. Hingegen wird das Fladenbrot in Deutschland ganzjährig angeboten. Sollten Sie einmal zur Fastenzeit in der Türkei sein, dann wird es auf den Straßen überall nach frisch gebackenem Brot duften. Denn das Ramazan pidesi wird zu dieser Zeit massenweise produziert.

Rezept drucken
Türkisches Fladenbrot Rezept, Ramazan pidesi Tarifi
Ramazan pidesi Tarifi: türkisches Fladenbrot - Rezept auf Deutsch
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Wartezeit 60 Minuten
Portionen
Fladenbrote
Zutaten
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 1/2 Würfel Hefe 20 g
  • 1 TL Zucker
  • 450 g Mehl
  • 2 TL Salz
  • 3 EL natives Olivenöl
  • 1 Eigelb (Veganer verwenden Kurkuma statt Eigelb)
  • Schwarzkümmelsamen zum Garnieren
  • Sesamsamen zum Garnieren
  • Hartweizengrieß
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Wartezeit 60 Minuten
Portionen
Fladenbrote
Zutaten
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 1/2 Würfel Hefe 20 g
  • 1 TL Zucker
  • 450 g Mehl
  • 2 TL Salz
  • 3 EL natives Olivenöl
  • 1 Eigelb (Veganer verwenden Kurkuma statt Eigelb)
  • Schwarzkümmelsamen zum Garnieren
  • Sesamsamen zum Garnieren
  • Hartweizengrieß
Ramazan pidesi Tarifi: türkisches Fladenbrot - Rezept auf Deutsch
Anleitungen
  1. Verrühren Sie das Wasser, die Hefe und den Zucker und lassen Sie es für etwa 15 Minuten stehen, bis es leicht schäumt.
  2. In dieser Zeit vermengen Sie das Mehl und das Salz in einer großen Schüssel.
  3. In die Mitte der Mehl-Salz-Mischung drücken Sie eine tiefe Mulde, in die Sie 1,5 EL Olivenöl und die Hefe-Mischung hineingießen.
  4. Nun verkneten Sie alles mit einander, sodass ein lockerer Brotteig entsteht.
  5. Decken Sie die Schüssel mit einem Tuch ab und lassen Sie den Teig an einem warmen Ort für ca. 60 Minuten gehen. (das Volumen verdoppelt sich)
  6. Legen Sie den Teig nun auf eine bemehlte Arbeitsfläche, kneten ihn noch einmal kurz durch, teilen ihn in der Mitte und formen 2 runde Fladen, die jeweils 15-18 cm groß sind, daraus.
  7. Auf das Backblech mit Backpapier streuen Sie etwas Mehl und Hartweizengrieß.
  8. Legen Sie die Fladen mit genügend Abstand auf das Blech und lassen Sie es weitere 30 Minuten gehen.
  9. Nun drücken Sie mit den Fingerspitzen (die sie in etwas Olivenöl tauchen) das klassische Gittermuster eines Fladenbrotes in die beiden Brote.
  10. Vermischen Sie nun das Eigelb mit 1,5 EL Olivenöl in einer Schüssel und tragen es mit einem Pinsel auf das Brot.
  11. Nun können Sie das Brot mit etwas Schwarzkümmel- und Sesamsamen bestreuen.
  12. Geben Sie das Backblech mit dem Brot in den 250°C vorgeheizten Backofen und lassen das Brot für ca. 20 Minuten backen, bis es goldbraun wird.
  13. Am leckersten schmeckt das Fladenbrot, wenn es noch warm ist.
Rezept Hinweise
  • Für eine längere Haltbarkeit: Damit das Brot noch lange weich und frisch bleibt, decken Sie das frische Brot nach dem Backen am besten mit einem feuchten Küchentuch ab.
  • Für Vaganer: Die vegane Variante unseres Rezeptes verzichtet auf Eigelb für die Brot-Glasur. Für die schöne Farbe wird statt Eigelb Kurkuma verwendet.

One thought on “Ramazan pidesi – Rezept für türkisches Fladenbrot”

  1. Das sieht ja mal nach richtig leckerem Fladenbrot aus. Dazu Schafskäse, Oliven und reife Tomaten, etwas Basilikum… mehr braucht ein Mensch nicht. Beste Nahrung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.