Eksili sulu Köfte – Rezept für Hackfleischbällchen-Suppe

Eksili sulu Köfte Tarifi: Fleischbällchen-Suppe - Rezept auf deutsch
Eksili sulu Köfte Tarifi: Fleischbällchen-Suppe – Rezept auf deutsch

Wenn es draußen wieder kälter wird, hilft oftmals eine heiße Suppe, um sich wieder aufwärmen zu können. Die türkische Hackfleischbällchen-Suppe gehört zu einer der Spezialitäten in der türkischen Küche. Haben Sie also einmal Lust auf eine schnelle warme Suppe, so können Sie ganz einfach, ohne großen Aufwand, Eksili sulu Köfte zubereiten und genießen.

Rezept drucken
Hackfleischbällchen-Suppe Rezept, Eksili sulu Köfte Tarifi
Eksili sulu Köfte Tarifi: Fleischbällchen-Suppe - Rezept auf deutsch
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Wartezeit 5 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
  • 500 ml Brühe oder Wasser
  • 250 g Rinderhack
  • 3 EL Reis
  • 1 EL Butter
  • 1 Ei
  • 1 Zitrone
  • Mehl
  • Petersilie
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Wartezeit 5 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
  • 500 ml Brühe oder Wasser
  • 250 g Rinderhack
  • 3 EL Reis
  • 1 EL Butter
  • 1 Ei
  • 1 Zitrone
  • Mehl
  • Petersilie
Eksili sulu Köfte Tarifi: Fleischbällchen-Suppe - Rezept auf deutsch
Anleitungen
  1. Brühe (oder Wasser) und Butter zum Kochen bringen.
  2. Reis, gehackte Petersilie, Salz und Pfeffer zusammen mit dem Hackfleisch gut durchkneten und zu kleinen Bällchen formen.
  3. Die Hackfleischbällchen in Mehl schwenken und zur kochenden Brühe geben und 20 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen.
  4. Danach das Ei mit dem Saft einer Zitrone in einer Schüssel zusammen mit 3 Esslöffeln von warmer (nicht-kochender!) Brühe verrühren und zu den Bällchen geben.
  5. 5 Minuten ziehen lassen und mit warmem Fladenbrot servieren.
Rezept Hinweise

Sollte Ihnen eine Suppe mit nur Hackfleischbällchen zu wenig sein, dann können Sie ebenfalls mit den Zutaten variieren. Kartoffeln und anderes Gemüse werden oftmals auch sehr gerne gesehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.