Çerkez Tavuğu – Rezept für Tscherkessen-Huhn in Walnuss-Sauce

Çerkez Tavuğu Tarifi: Tscherkessen-Huhn in Walnuss-Sauce - Rezept auf Deutsch
Çerkez Tavuğu Tarifi: Tscherkessen-Huhn in Walnuss-Sauce – Rezept auf Deutsch

Çerkez Tavuğu ist ein türkisches Hühnchengericht, welches von den Tscherkessen stammt. Schon damals musste die Hofküche mit dem etwas aufwendigeren Huhn und der Walnuss-Sauce seinen Sultan überzeugen. So entwickelte sich die Palastküche im Osmanischen Reich zu einem Zentrum der Gourmandise. Kein Wunder – die Kombination aus Walnuss und Hühnchen ergibt einen köstlichen Geschmack. Mit etwas Geduld gelingt Ihnen ebenfalls eine solch leckere Vorspeise.

Rezept drucken
Tscherkessen-Huhn in Walnuss-Sauce Rezept, Çerkez Tavuğu Tarifi
Çerkez Tavuğu Tarifi: Tscherkessen-Huhn in Walnuss-Sauce - Rezept auf Deutsch
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 45 Minuten
Wartezeit 40 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
  • 1 Huhn 1,2-1,4 Kg
  • 1 Karotte
  • 1 Zwiebel
  • Salz
  • 350 g Walnusskerne
  • 1 TL Paprikapulver
  • 2 Scheiben Toastbrot ohne Rand
  • 1/4 l Hühnerbrühe
  • 1/4 l Milch
  • Pfeffer
  • 4 TL Walnussöl
  • 1 Prise Cayennepfeffer
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 45 Minuten
Wartezeit 40 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
  • 1 Huhn 1,2-1,4 Kg
  • 1 Karotte
  • 1 Zwiebel
  • Salz
  • 350 g Walnusskerne
  • 1 TL Paprikapulver
  • 2 Scheiben Toastbrot ohne Rand
  • 1/4 l Hühnerbrühe
  • 1/4 l Milch
  • Pfeffer
  • 4 TL Walnussöl
  • 1 Prise Cayennepfeffer
Çerkez Tavuğu Tarifi: Tscherkessen-Huhn in Walnuss-Sauce - Rezept auf Deutsch
Anleitungen
  1. Geben Sie das Huhn zusammen mit der geschälten Möhre und der geschälten und geviertelten Zwiebel mit 1 TL Salz in einen Topf mit kochendem Wasser und lassen es für ca. 40-45 Minuten garen.
  2. Danach legen Sie das Huhn zum Abkühlen auf eine Platte.
  3. Zerkleinern Sie die Walnüsse in einem Mixer.
  4. Erhitzen Sie nun die geriebenen Walnüsse mit dem Paprikapulver unter ständigem Rühren. Solange bis sie Öl ausschwitzen.
  5. Mischen Sie das Toastbrot in etwas Hühnerbrühe unter die Walnüsse, bis ein Nussbrei entsteht.
  6. Nun zupfen Sie das Brustfleisch in feine Streifen und würzen es mit Salz und Pfeffer.
  7. Vermischen Sie die eine Hälfte des Breis mit der Hälfte des Fleisches und geben es auf eine Platte. Darauf streichen Sie nun etwas Walnussbreis.
  8. Vermengen Sie das Walnussöl mit dem Cayennepfeffer und träufeln Sie es darüber.
  9. Legen Sie die andere Hälfte des Hühnchens darüber und bedecken dies ebenfalls mit dem restlichen Nussbrei.
Rezept Hinweise

Mit übrig gebliebenen Nusshälften können Sie Ihr Gericht noch etwas verzieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.