Auberginen-Dip: Patlican Ezmesi Rezept auf deutsch (tarifi)

Türkischer Auberginen-Dip: Rezept für Patlican Ezmesi

Dieser Auberginen-Dip gehört zu den Klassikern der türkischen Vorspeisen. Beim traditionellen Originalrezept werden ganze Auberginen über Holzkohle gegrillt, womit sie ein rauchiges Aroma entwickelten. Geräucherte Auberginen kann man aber auch ganz einfach im Backofen herstellen. Die verbrannte Haut wird entfernt und aus dem Fruchtfleisch wird eine Paste bzw. Auberginencreme zubereitet. Hier ist das Rezept für eine leckere selbstgemachte Auberginencreme wie vom Türken.

Auberginen-Dip: Patlican Ezmesi Rezept auf deutsch (tarifi)

Türkischer Auberginen Dip Rezept, Patlican Ezmesi Tarifi

Redaktion www.tuerkisch-rezepte.de
Verwandte Bezeichnungen für dieses türkische Gericht sind: Auberginenpaste, Auberginenmus, Auberginenpüree oder Auberginencreme mit Joghurt
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Gesamtzeit 1 Stunde 40 Minuten
Gericht Beilage, Dip, Vorspeise
Küche Abendessen, Mittagessen, Vegetarisch
Portionen 2 Personen

Zutaten
  

  • 1 Aubergine 300 - 400 g
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Teelöffel Zitronensaft
  • 50 g Walnüsse gerieben oder gemahlen
  • 1 Paprikaschote rot
  • 1 Becher Joghurt mindestens 3,5% Fett, besser höher (am besten griechischer oder türkischer Joghurt)
  • 1 Tomate
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 5 Schwarze Oliven

Anleitungen
 

  • Die Aubergine mit einer Gabel mehrmals einstechen und im Ofen bei 180 °C für eine Stunde backen.
  • Knoblauchzehen schälen und fein würfeln. Sobald die Aubergine weich und die Haut dunkel gegrillt ist, wird sie enthäutet. Das Fruchtfleisch der Aubergine in kleine Stücke geschnitten.
  • Die Auberginenstücke zusammen mit Knoblauch, Wallnüssen, 1 Esslöffel Zitronensaft und 2-3 Esslöffel Olivenöl in einem Küchenmixer pürieren. Nur wird die Auberginenpaste mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Den fertigen Auberginen-Dip zugedeckt für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  • Die kalte Auberginencreme mit Joghurt vermischen und nach Belieben mit Paprikaringen, Tomatenscheiben und Oliven garnieren.
  • Genießen Sie die Auberginencreme wie vom Türken als Mezze serviert: Zum türkischen Auberginen-Dip passt am besten warmes türkisches Fladenbrot.

Notizen

Dieses Auberginenpüree wird mit Joghurt verfeinert. Wir empfehlen stichfesten Joghurt oder Joghurt mit hohem Fettgehalt nach türkischer oder griechischer Art.
Tipp für traditionellen, rauchigen Auberginen-Dip wie beim Türken:
Wer die Möglichkeit hat, sollte die Aubergine auf Holzkohle grillen. Das rauchige Aroma der Auberginen verleiht der Paste einen intensiven und in Kombination mit dem Knoblauch sehr leckeren Geschmack. Wichtig bei der Zubereitung des Dips ist, dass Sie die verkohlte Auberginenhaut vollständig entfernen und nur das Innere der Auberginen verwenden. 
Sie können auch mehrere Auberginen grillen und eine größere Masse an Auberginenpaste zubereiten. Auberginenpüree lässt sich einfrieren und ist lange haltbar. Erst nach dem Auftauen geben Sie Joghurt hinzu und machen daraus eine feine Creme.

Alternativen und Varianten zur türkischen Auberginencreme

In der türkischen Küche wird dieses Gericht gerne als Vorspeise (Mezze), als Dip oder Beilage serviert. Es gibt aber in vielen Kulturen ähnliche Auberginencreme-Rezepte in verschiedenen Varianten, etwa mit Kichererbsen, mit Walnüssen, mit Zwiebeln, Frischkäse, getrockneten Tomaten, mit Tahin (Sesampaste) oder einfach mit etwas Feta bzw. Schafskäse. Die Auberginencreme mit Tahini (Paste aus Sesam und Grundzutat von Hummus) ist in der arabischen Küche sehr beliebt und wird dort Baba Ghanoush bezeichnet.
Baba Ghanoush wird etwas intensiver gewürzt, da das Püree mit Kreuzkümmel und Koriander ganz eigene Aromen entwickelt, die eher typisch für arabische Gerichte sind. Baba Ghanoush gibt es in vielen syrischen Restaurants. Ein ähnliches arabisches Auberginenpüree nennt sich Mutabbal, eine Paste, die ebenfalls mit Knoblauch zubereitet wird und in orientalischen Regionen sehr beliebt ist.
Auberginenpaste mit Joghurt Dip. Türkisch, persisch und arabisches Auberginenpüree selber machen.
Bild: Kaschk-e-Bademjan, Auberginen-Joghurt-Creme mit Minze, Walnuss und Zwiebeln. Als Vorspeise, Hauptgericht oder Dip: Auberginenpaste mit Joghurt ist in allen Küchen des Nahen und Mittleren Ostens sehr beliebt.
Eine persische Variante vom arabischem Baba Ghanoush und Mutabbal sowie der türkischen Auberginencreme ist das leckere Gericht Kashke Bademjan, eine klassische Vorspeise in vielen persischen Restaurants. Kashke Bademjan wird aber nicht mit Tahini und Kreuzkümmel gewürzt. Typisch für die milde persische Auberginenpaste sind die Aromen aus gerösteten Zwiebeln und Minze sowie je nach Rezept Safran und Kurkuma. Auch diese Auberginencreme wird wie beim Türken mit Joghurt verfeinert. Traditionell verwenden Iraner aber den sehr intensiv schmeckenden Kaschk (oder Kashk) statt frischem Joghurt. Kashk wird im Türkischen mit dem Namen Kurut oder Qurut bekannt.
Viele traditionelle Auberginengerichte und Pasten werden mit Kashk zubereitet. Daraus lässt sich eine Art Joghurt herstellen, um die Auberginencreme zu verfeinern.
Bild: Traditionelle Kashk-Kugeln. Viele Auberginengerichte und Pasten werden mit Kashk zubereitet. Daraus lässt sich eine Art Joghurt herstellen, um die Auberginencreme zu verfeinern.

Trockener Joghurt zur Auberginenpaste?

Kaschk (englisch: Kashk, persisch: کشک) ist eine kugelförmige zusammengepresste Masse aus fermentiertem und getrocknetem Joghurt. Erst durch Zugabe von Wasser wird daraus eine weiße Creme, die dem Joghurt ähnelt. Im Geschmack ist aber Kaschk sehr intensiv und kann nach reifem Käse riechen. In trockenen und heißen Regionen Irans, Afghanistans sowie der Türkei, aber auch in Syrien und im Libanon diente diese traditionelle Art der Verarbeitung von Joghurt zur Konservierung von Milch.
Die Kaschk-Kugeln sind heute noch für zahlreiche Gerichte essentiell, da sie einen sehr eigenen, typischen und unvergleichbaren Geschmack haben. Am meisten wird trockener Joghurt mit Auberginen kombiniert, sodass daraus eine feine Auberginencreme entsteht. Aber auch Suppen wie die arabische Kishk sowie die persische Ash Reshteh (Asch-e-Reschteh) wird erst durch den fermentierten Joghurt lecker und cremig.

Du willst leckere türkische Gerichte authentisch kochen?
➔ Hier findest Du eine gute Auswahl an Kochbüchern mit den besten Rezepten der türkischen Küche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept bewerten