Mücver Tarifi: Zucchinipuffer - Rezept auf Deutsch

Mücver – Rezept für Zucchinipuffer

Sollten Sie ein paar Zucchini übrig haben und wissen nicht, was Sie damit anstellen sollen? Dann braten Sie sich doch einfach gesunde vegetarische Zucchinipuffer. Die türkischen Reibekuchen können ganz schnell als Vorspeise, aber auch als Hauptspeise serviert werden. Mit einem einfachen Dipp und den Mücver ist so Ihr nächstes Mittagessen gesichert.

Mücver Tarifi: Zucchinipuffer - Rezept auf Deutsch

Zucchinipuffer Rezept, Mücver Tarifi

Redaktion www.tuerkisch-rezepte.de
3.50 von 2 Bewertungen
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Gericht Beilage, Vorspeise
Küche Abendessen, Mittagessen, Vegetarisch
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 800 g Zucchini
  • 1 TL Salz
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 1 Bund Dill
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 2 EL Mehl
  • 2 Eier
  • Pfeffer
  • Öl

Anleitungen
 

  • Waschen Sie zuerst die Zucchini, schneiden Sie die Stiele ab und hobeln Sie das Gemüse auf der Gemüsereibe.
  • Mischen Sie das Salz unter und lassen Sie es für ca. 10 Minuten stehen und drücken es danach gut aus.
  • Schneiden Sie die Lauchzwiebeln in kleine Röllchen und geben Sie diese zusammen mit den gehackten Kräutern an den Zucchini.
  • Fügen Sie den Pfeffer, das Mehl und die Eier hinzu, vermengen Sie es gut.
  • Erhitzen Sie etwas Öl in einer Pfanne und lassen Sie die flachen Zucchini Puffer mit etwa 8 cm Durchmesser von beiden Seiten goldgelb backen.
  • Lassen Sie diese danach am besten auf Küchenpapier abtropfen.

Notizen

Mücver schmecken sowohl warm, als auch kalt.

Du willst leckere türkische Gerichte authentisch kochen?
➔ Hier findest Du eine gute Auswahl an Kochbüchern mit den besten Rezepten der türkischen Küche.

2 Kommentare zu “Mücver – Rezept für Zucchinipuffer”

  1. 3 Sterne
    Hallo,
    ich liebe viele dieser Rezepte! Danke!
    Sie sind auch übersichtlich und klar dargestellt.

    Wenn ich mir einen Hinweis erlauben darf:

    Zucchini ist schon die Mehrzahl (also nicht Zucchini-s) – ein Stück wäre Zucchino 🙂
    Und: Bitte keine Kommas bei „sowohl … als“ auch (das ist wie ein “ und“)

    Schöne Grüße
    E.Huberich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept bewerten